Fragen & Antworten

Was ist ein Stretch Goal?

Vor Start deines wemakeit-Projekts legst du ein Finanzierungsziel fest, mit dem du dein Vorhaben finanzierst. Wenn dein Projekt während der Laufzeit das Finanzierungsziel erreicht, ist es erfolgreich und kann uneingeschränkt überfinanziert werden (siehe auch: Kann ein Projekt überfinanziert werden?).
 
Wir bieten die Möglichkeit an ein Stretch Goal einzusetzen. Das ist ein zweites, nächsthöheres Finanzierungsziel. Du kannst es nutzen, um weitere Etappen deines Projektes zu finanzieren und es hilft dir, nach Erreichen des ersten Finanzierungszieles deine Kampagne aktiv zu halten.
 
Wichtig: Beim Stretch Goal gibt es kein «Alles oder Nicht»-Prinzip. Wir überweisen dir auch bei Nicht-Erreichen den vollständig eingenommenen Betrag (abzüglich Gebühren).
 
So implementierst du ein Stretch Goal: Schreib uns an hello@wemakeit.com und nenne uns den Betrag für dein Stretch Goal. Das kannst du vor dem Projektstart oder während der Laufzeit tun. Das Stretch Goal wird sichtbar sobald dein Projekt 100% des Finanzierungsziels erreicht hat.
 
Tipp: Veröffentliche bei Erreichen der 100% eine News, um den ersten Erfolg zu feiern und zu zeigen, was du mit dem Stretch Goal erreichen willst!
 
Hast du Fragen? wemakeit kontaktieren